Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Zeige uns deine schönsten Fotos
Benutzeravatar
Enzo Lambrusco
Beiträge: 470
Registriert: Sa 17. Jul 2021, 18:47
Wohnort: Bamberg
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de/werkstatt-gal ... /index.php
Betriebssystem: Linux Mint Mate

Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Enzo Lambrusco »

BertholdSW hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 09:48 Hallo in die Runde.
Danke für die guten Tipps. Das sind alles sehr gute Ideen.
Jules "Geht da noch was?" finde ich, trifft den Nagel voll auf den Kopf.
Das Mitmach-Thema: Geht da noch was?
sollte gestartet werden.

Enzo Lambrusco
Könntest Du das -
Mitmach-Thema: Geht da noch was?-
eventuell mit Deinem Garten Bild mit dem Spruch auf dem Stein starten?
Das Motiv ist klasse aber es kam für mich noch nicht so richtig gut und leserlich rüber.
Aber nur so ein Vorschlag von mir.
LG Berthold.
Gerne komme ich dem nach.
Kamera Nikon D90 / f/9,5 / 1/250 Sek. / 82,0 (35mm-Film), 55,0 (Linse) / ISO 200
Ich speichere sowohl in RAW + JPG fine. Das Bild hier ist nicht selbiges wie im Mitmachthema - im Garten, da ich da schon mit Kurven aktiv war.
Das hier zur Verfügung gestellte jpg (webp gewandelt) ist nicht bearbeitet, nur auf Galerie Größe skaliert.
Berthold kann ja noch genau erklären, wie er sich den Thread so vorstellt.
Viel Spaß beim bearbeiten :daumenhoch: :lol:
Bild
Bild Bild
Benutzeravatar
BertholdSW
Beiträge: 100
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 18:54
Betriebssystem: Win-8

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von BertholdSW »

Hallo Enzo.
Was mir aufgefallen ist:
Bei Deiner erst-Veröffentlich hast Du geschrieben:

> aber der Spruch hat mir irgendwie gefallen, deshalb ein Druck auf den Auslöser.
In Deinem ersten Bild habe ich versucht den Text zu entziffern. Ist mir nur sehr schwerlich gelungen.
Das macht das Bild schon für die Masse uninteressant.
Die Märchenwelt vom Text würde ich wie in meinem Bild herauszuarbeiten.
Alte Fotografenregel: Ist das Bild nicht gut, warst Du nicht nah genug dran!

Auch hatte ich das Gefühl, das die Schärfe auch nicht so ganz nach meinem Geschmack ist.
Ich habe den "Wert" vom Farbraum HSV nachgeschärft.
Durch diese Schärfung wird auch der Kontrast leicht angehoben.
So gefällt mir Dein Bild schon deutlich besser.
Bild
mfg Berthold.

Enzo:
>Berthold kann ja noch genau erklären, wie er sich den Thread so vorstellt.
Diese Super-Idee kam von der Jule. Nicht vom Berthold.
Aber ich würde auch etwas von Dir zu Deiner Einschätzung zu Deinem Bild und / oder auch Fragen im Start-Text lesen wollen.
Vor einem Jahr z.B. hätte ich gefragt:"Warum schärfst du den "Wert" vom HSV-Farbraum" usw.
Also warten wir mal ab, wie es sich entwickelt.
Also füllen wir diese Forum hier aktiv mit Leben.
Man hat immer mindestens 3 Möglichkeiten. Immer! Sei denn, man ist zu faul zum Suchen.
Benutzeravatar
Enzo Lambrusco
Beiträge: 470
Registriert: Sa 17. Jul 2021, 18:47
Wohnort: Bamberg
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de/werkstatt-gal ... /index.php
Betriebssystem: Linux Mint Mate

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Enzo Lambrusco »

BertholdSW hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 20:35 Alte Fotografenregel: Ist das Bild nicht gut, warst Du nicht nah genug dran!
Da kann wohl niemand widersprechen!
Das Foto wurde in einer Kleingartenanlage gemacht, die Gärten sind umzäunt, da hätte nur eine andere Optik mehr Nähe gebracht.
Zudem wollte ich schon, dass das drumherum auch mit im Bild zu sehen ist.
BertholdSW hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 20:35 Auch hatte ich das Gefühl, das die Schärfe auch nicht so ganz nach meinem Geschmack ist.
Ich habe den "Wert" vom Farbraum HSV nachgeschärft.
Durch diese Schärfung wird auch der Kontrast leicht angehoben.
So gefällt mir Dein Bild schon deutlich besser.
Ich hatte ja geschrieben, dass das Bild Kamera JPG ist. Ich persönlich bevorzuge beim Schärfen High Pass.
Die von Dir erwähnte Methode habe ich noch nie angewendet. Thema Schärfen, da gibt es ja so viele Möglichkeiten!
Wäre mal eine Sache, wenn Jemand der sich da richtig auskennt ein Tut zum Thema Schärfen machen würde, damit der normal User weiß, wenn was angesagt ist und wo die Vor- und Nachteile vom jeweiligen Verfahren liegen.

Zu Deiner Bearbeitung, so gefällt mir das auch schon besser! Auch die Farben kommen etwas kräftiger.
BertholdSW hat geschrieben: Mo 16. Mai 2022, 20:35 Also warten wir mal ab, wie es sich entwickelt.
Also füllen wir diese Forum hier aktiv mit Leben.
Mit Leben füllen, jederzeit gerne. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht ein Austausch zwischen uns beiden bleibt und hier nicht nur gelesen wird, sondern auch andere den Mut finden etwas aus dem Bild zu machen.
Wer noch nicht weiß wie, mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken/ Bildadresse kopieren/ GIMP/Datei/ Adresse öffnen/ rechte Maustaste einfügen.
Macht mit!
Bild Bild
Waldfex
Beiträge: 39
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 21:42
Betriebssystem: openSUSE Leap 15.3

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Waldfex »

Enzo Lambrusco hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 12:58Mit Leben füllen, jederzeit gerne. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht ein Austausch zwischen uns beiden bleibt und hier nicht nur gelesen wird, sondern auch andere den Mut finden etwas aus dem Bild zu machen.
Macht mit!
Damit es kein Dialog bleibt, werfe ich einmal eine Bearbeitungsvariante in den Ring. Da GIMP bei der Bildentwicklung für mich nur zweite Wahl ist, habe ich das Ausgangsbild nach PNG konvertiert und weiter mit Darktable bearbeitet. Ich hoffe das findet die Zustimmung des Urhebers. Falls nicht kurze Info, dann lösche ich den Beitrag.
Damit der Faden etwas Leben entfaltet, sollten Bilder, die hier zur "Verschlimm-Besserung" :pfeif: eingestellt werden, jpg OOC oder noch besser im RAW-Format sein. Es macht m.E. nicht viel Sinn, Bilder, die bereits eine Bearbeitung erhalten haben, weiter zu bearbeiten, da oft durch die Vorbearbeitung Bildinformationen verloren gehen.

Garten_01_02.jpg



Darktable 3.8 szenebezogene Bearbeitung:
Farbkalibrierung (Farbtemperatur auf 4890 K erhöht)
Dunstentfernung
Zuschneiden
Farbbalance RGB (Farb- und Kontrastanpassungen; Globale Lebendigkeit erhöht)
Belichtung (selektive Belichtungsanpassungen; multiple Modulinstanz)
Diffusion/Schärfe (Preset - Schärfen Demosaicing (kein AA-Filter); zentraler Radius und Radius Spanne geringfügig erhöht)

Gruß Gert aka Waldfex
Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe. (Freeman Patterson)

Fotografien, deren Urheber ich bin, stehen, soweit nicht anders aufgeführt, unter der CC BY-NC-ND 3.0 DE Lizenz.
Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 249
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 13:13
Betriebssystem: LinuxMint 20; Win 10

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Stift »

Das Resultat kann sich sehen lassen, Waldfex! :clap:

Und ich bin mit dir voll und ganz einverstanden, dass Gimp nicht die erste Wahl bei der Bildentwicklung ist. Für die Zukunft wäre es für die Bearbeitungskorrekturen eh besser mit RAW Dateien zu arbeiten.
In unsere eigene Gimp-Werkstatt Galerie können wir leider ein Raw Format nicht hochladen... :think: Ein Link zur Verfügung zu stellen geht natürlich.

PS:
Für Darktable wäre eine Erstellung eines ganz neuen Threads sehr zu begrüßen. Besonders die szenenbezogene Bearbeitung in Darktable würde mich interessieren. :)
Beste Grüße, Stift!

Meine Galerie
Meine alte Galerie
Benutzeravatar
Enzo Lambrusco
Beiträge: 470
Registriert: Sa 17. Jul 2021, 18:47
Wohnort: Bamberg
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de/werkstatt-gal ... /index.php
Betriebssystem: Linux Mint Mate

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Enzo Lambrusco »

Hallo Waldfex, schön das das Thema Anklang findet.
"Stift" hat ja schon erwähnt, dass RAW nicht geht! Die Galerie sagt: Dateiformate:jpg, png, gif - Max. Dateigröße: 2 MB
Jetzt macht ja meine alte Nikon nur 12 M px und da hat die RAW Datei schon 12,1 MB.
Neuere Geräte haben da ja schon ein mehrfaches an Auflösung. Selbst Smartphone Kameras gehen schon an eine Auflösung von 48 Mio. px.
Meines Wissens nach geht es ja auch nicht, eine RAW Datei zu skalieren und wenn ich das Original Kamera jpg wie hier nehme, hat die Kamera Software ja auch schon daran gearbeitet.
Eine Möglichkeit könnte sein, das RAW nicht zu entwickeln, also unentwickelt an GIMP schicken, skalieren und dann sehen was daraus gemacht wird.
Da Berthold ja "Probleme" mit der Schrifttafel hatte, habe ich nur die Tafel selektiert und bearbeitet. Bin aber noch nicht fertig und am überlegen welche Methode ich beim schärfen anwenden soll.
@Berthold, kannst Du vielleicht noch sagen mit welchen Einstellungen Du den Wert geschärft hast?
Bei Deiner Arbeitsweise kommt die Tafel sehr gut zur Geltung :daumenhoch:
@Stift, "Ein Link zur Verfügung zu stellen geht natürlich." Bei Hostern besteht halt das Problem, dass so eine Datei nicht das ewige Leben hat und wir wünschen uns doch, dass es auch in 10 Jahren hier noch Mitglieder gibt die etwas dazu lernen wollen. Ich habe keine Ahnung, wie das funktioniert wenn ich so eine Datei z.B auf Drive hochladen würde.
Eben gemacht: https://drive.google.com/file/d/1l1jkZQ ... p=sharing
Freigabe für jeden .
Als, neues Spiel, neues Glück :lol:
Bild Bild
Benutzeravatar
jule
Beiträge: 122
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 11:35
Wohnort: Bremervörde
Deine Galerie: https://gimp-werkstatt.de/werkstatt-gal ... /index.php
Betriebssystem: windows 10
Kontaktdaten:

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von jule »

Bild

Ich habe das Bild stark beschnitten, weil für mich das Bild zu unruhig war/ist.
Den Kontrast habe ich etwas erhöht, anschließend habe ich die Ebene dupliziert und mit dem Gaußschen Weichzeicher bearbeitet.Per Ebenenmaske habe ich einige Teile wieder freigelegt, besonders die Tafel mit dem Text. Das Bild sollte einen leicht verträumten,märchenhaften Look bekommen.
Viele Grüße jule

Nichts sieht so aus wie es ist.
Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 249
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 13:13
Betriebssystem: LinuxMint 20; Win 10

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Stift »

Bild

Danke Enzo für die RAW-Datei. :)

Entwickelt habe ich das Bild mit Darktable 3.8.1 szenebezogene Bearbeitung. Geht natürlich mit einem RAW-Konverter und einer RAW-Datei viel komfortabler.
Hänge noch einen Screenshot mit dem Bearbeitungsverlauf in DT an:
Bild
Die Bearbeitungsschritte auf dem Screenie:
Schritte- 0 bis 10- DT Standard
Schritte- 11 bis 24- meine Bearbeitung
Beste Grüße, Stift!

Meine Galerie
Meine alte Galerie
Waldfex
Beiträge: 39
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 21:42
Betriebssystem: openSUSE Leap 15.3

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Waldfex »

Enzo Lambrusco hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 17:30 "Stift" hat ja schon erwähnt, dass RAW nicht geht! Die Galerie sagt: Dateiformate:jpg, png, gif - Max. Dateigröße: 2 MB
Das ist mir schon klar. Die Lösung wurde auch schon genannt: Ein Upload bei einen externen Hoster oder in einer privaten Cloud.
Enzo Lambrusco hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 17:30 @Stift, "Ein Link zur Verfügung zu stellen geht natürlich." Bei Hostern besteht halt das Problem, dass so eine Datei nicht das ewige Leben hat und wir wünschen uns doch, dass es auch in 10 Jahren hier noch Mitglieder gibt die etwas dazu lernen wollen. Ich habe keine Ahnung, wie das funktioniert wenn ich so eine Datei z.B auf Drive hochladen würde.
Der Ansatz ist ja im Grunde positiv, aber wenn wir ehrlich sind, müssen wir uns auch eingestehen, dass das GIMP von heute nicht mehr das GIMP von vor 10 Jahren ist. Das gilt übrigens auch für andere Programme und der Unterschied wird mit der hoffentlich einmal freigegebenen Version 3.0 von GIMP noch größer.
Ein lebendiges Forum bedeutet m.E. auch Veränderungen zu akzeptieren und nicht alte Sachen unendlich lang aufzubewahren. Ist zu mindest meine Meinung, muss man nicht zustimmen.

Enzo Lambrusco hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 17:30 und wenn ich das Original Kamera jpg wie hier nehme, hat die Kamera Software ja auch schon daran gearbeitet.
Im Prinzip hast Du recht, aber die Kamera arbeit immer mit den gleichen Einstellungen, falls Du nicht ständig an diesen herummanipulierst. Damit hat man mit diesen "Ur"-JPG ein in der Regel nur gering subjektiv verändertes Bild. Sobald ich beginne das Bild manuell zu bearbeiten tritt der subjektive Einfluss hinzu. Und wie spricht der Volksmund: "Wenn Zwei das gleiche tun, ist es noch lange nicht Dasselbe" (Oder heist es andersherum :doh: ).
Bei RAW besteht das Problem nicht.
Enzo Lambrusco hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 17:30 Eine Möglichkeit könnte sein, das RAW nicht zu entwickeln, also unentwickelt an GIMP schicken, skalieren und dann sehen was daraus gemacht wird.
Das ist insofern kontra produktiv, da GIMP keine RAW-Bilder entwickeln kann. RAW-Bilder werden von GIMP an einen RAW-Konverter weitergereicht. Als Standard ist von den GIMP-Entwicklern wohl RawTherapie vorgesehen. Man kann aber auch Darktable als Standard einstellen.
Es macht daher nicht viel Sinn den Umweg über GIMP zu gehen und sich im ungünstigsten Fall noch mit Kompatibilitätsproblemen zwischen den Programmen herum zu ärgern. Das Problem mit den Datei-Größen wäre damit auch nicht gelöst.
Stift hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 16:53Für Darktable wäre eine Erstellung eines ganz neuen Threads sehr zu begrüßen. Besonders die szenenbezogene Bearbeitung in Darktable würde mich interessieren. :)
Ich bin da zur Zeit noch etwas skeptisch. Es gab hier Anfang des Jahres das Bemühen eines Users einen Thread speziell für RawTherapie zu entwickeln. Das Projekt hat nicht lange bestanden. Es fehlte an Mitmachern.

@jule, Der starke Beschnitt nimmt dem Bild für mein Empfinden die ursprüngliche Aussage. Die Reduzierung auf die Schubkarre und die Tafel gibt dem Bild einen Touch von Friedhof. Wobei doch ursprünglich die lockere licht-durchflutete Gartengestaltung wiedergegeben werden sollte.
Ich habe bei meiner Version versucht, der angedeuteten Linienführung von Schubkarre-Stein-Raben-Zwerg-gelber Blume mehr Prägnanz zu geben.

Viele Grüße Gert
Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe. (Freeman Patterson)

Fotografien, deren Urheber ich bin, stehen, soweit nicht anders aufgeführt, unter der CC BY-NC-ND 3.0 DE Lizenz.
Benutzeravatar
Stift
Beiträge: 249
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 13:13
Betriebssystem: LinuxMint 20; Win 10

Re: Mitmach-Thema: Geht da noch was?

Beitrag von Stift »

Waldfex hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 22:06
Stift hat geschrieben: Di 17. Mai 2022, 16:53Für Darktable wäre eine Erstellung eines ganz neuen Threads sehr zu begrüßen. Besonders die szenenbezogene Bearbeitung in Darktable würde mich interessieren. :)
Ich bin da zur Zeit noch etwas skeptisch. Es gab hier Anfang des Jahres das Bemühen eines Users einen Thread speziell für RawTherapie zu entwickeln. Das Projekt hat nicht lange bestanden. Es fehlte an Mitmachern.
Ja, ich muss dir auch hier leider recht geben... :bike:
Nicht umsonst wollte unsere Forenbetreiberin Anke, mangels Aktivitäten, die Gimp-Werkstatt schließen. Zum Glück hat sie es sich anders überlegt. :freu:
Beste Grüße, Stift!

Meine Galerie
Meine alte Galerie
Antworten